23.07.2012

Professionelles L & D Catering in der Lindenstraße-Kulisse des WDR

L & D servierte u. a. frische Bandnudeln im Parmesanlaib geschwenkt.
Frische Bandnudeln im Parmesanlaib geschwenkt waren ein kulinarisches Highlight auf dem Sommerfest.
Foto: L & D/Isermann
Das jährliche WDR-Sommerfest für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Köln-Bocklemünd Ende Juni war trotz der mitunter sehr nachhaltigen Regenschauer zu Beginn der Veranstaltung ein voller Erfolg. Dabei waren erstmals die Eventspezialisten von L & D und Küchenleiter Michael Meltschoch im Einsatz. Unter der Leitung von Ralph Mauel bot das L & D-Team abwechslungsreiche, saisonale und regionale Speisen und Getränke und einen aufmerksamen, persönlichen Service. Vom Bonverkauf für Getränke und Speisen an die Gäste über das kulinarische Angebot bis hin zur Gesamtorganisation wurde alles sehr gut koordiniert.

L & D becaterte erstmals WDR-Sommerfest in Köln

L & D Event Catering bietet professionelles Public-, VIP-, Crew-; Redaktions-, Produktions- oder Set-Catering für Veranstaltungen von 20 bis 20.000 Personen an. So fand hier jeder etwas nach seinem Geschmack: Es gab z. B. Spießbraten und Hähnchen-Döner, frisches Marktgemüse mit hausgemachten Dips und Saucen oder geräucherte Fischspezialitäten. Frische Bandnudeln mit Rucola, getrockneten Tomaten und Basilikum im großen Parmesanlaib geschwenkt, ein vielfältiges, regionales Salatangebot oder Gemüse-Strudel mit geschwenkten Rosmarinkartoffeln standen zur Auswahl für Vegetarier und alle, die die lecker-leichte Kost lieben. Auch Süßes gehörte natürlich dazu – davor, mittendrin oder als Dessert waren Crêpes, Omas Apfelkuchen, Muffins und Donuts besonders gefragt. Beliebt waren auch die beiden Cocktailbars, an denen u. a. Caipirinha, Pina Colada, Virgin Mojito und Co. verkauft wurden.

Highlights der berühmten Lindenstraße-Kulisse


Die Lindenstraße-Kulisse in Köln-Bocklemünd wird bereits seit einigen Jahren als Location für das WDR Sommerfest genutzt. Zwischen Akropolis, Frisör, Kino und Werkstatt fühlten sich die Gäste sichtlich wohl, und vor Maus, Elefant und Maulwurf, die man als überlebensgroße Figuren auf dem Areal findet, posierten sie besonders häufig für ein Erinnerungsfoto. Spannend fanden die Besucher auch die übergroßen Möbel neben dem Autoscooter – hier konnten sich alle Erwachsenen einmal wie ein kleines Kind fühlen, das einen Stuhl oft erklimmen muss, als sei es ein riesiger Gipfel.