14.10.2015

Feierliche Grundsteinlegung für moderne L & D-Zentrale in Grafschaft Ringen erfolgt

Bei bestem Wetter freute sich Geschäftsführer Jürgen Preuß (3. v. r.) von L & D über die zahlreichen Gäste, die seiner Einladung zur feierlichen Grundsteinlegung  gefolgt sind.
Bei bestem Wetter freute sich Geschäftsführer Jürgen Preuß (3. v. r.) von L & D über die zahlreichen Gäste, die seiner Einladung zur feierlichen Grundsteinlegung gefolgt sind.
Foto: L & D/Isermann
Am 12. Oktober sind über 70 Gäste der Einladung zur feierlichen Grundsteinlegung in Grafschaft Ringen von Geschäftsführer Jürgen Preuß gefolgt. Die L & D-Regionalleiter, viele Mitarbeiter der Zentrale – derzeit sind über 40 in Bonn-Friesdorf beschäftigt – sowie Familienangehörige, Freunde, Nachbarn und Vertreter der Lokalpolitik waren gekommen und freuten sich bei herrlichem Wetter und einem Sektempfang über die Gelegenheit, den zukünftigen Standort kennenzulernen – wenn auch außer der gegossenen Bodenplatte noch wenig vom zukünftigen Neubau zu sehen ist. Nach der Begrüßung durch Jürgen Preuß hielten auch der Grafschafter Bürgermeister Achim Juchem sowie Landrat Dr. Jürgen Pföhler ihre Willkommensansprachen. Ein weiterer Höhepunkt war die feierliche Enthüllung einer Marmorplatte mit dem L & D-Firmenlogo. Im Anschluss gab es heiße und kalte Getränke, saisonale Häppchen wie z. B. Mini-Zucchini-Quiche oder Spitzkohlsalat sowie als Dessert Petit Fours und Kuchen. Für den perfekten Rahmen sorgten selbstverständlich Anika Hentschel  und ihr Team von L & D Event Catering Köln.

Anlass für die Einladung war die Entscheidung des Cateringspezialisten L & D, seine Zentrale im kommenden Jahr von Bonn in den Innovationspark Rheinland nach Grafschaft Ringen zu verlegen. Neben der Geschäftsführung finden hier auch die Abteilungen Einkauf; EDV; Finanzbuchhaltung; Marketing; Personalmanagement, -betreuung und -rekrutierung; Qualitätsmanagement; strategische Planung; Vertrieb und Verwaltung ihr neues Zuhause.

Aus unternehmerischer Sicht war dieser Schritt eine logische Konsequenz, bieten sich doch im benachbarten Rheinland-Pfalz beste wirtschaftliche Voraussetzungen für Unternehmen aller Art. „Die Entscheidung umzuziehen wurde letztlich getroffen, weil unser derzeitiger Standort längst viel zu klein geworden ist. Die attraktiven Grundstückskonditionen und verkehrsgünstige Lage gaben schließlich den Ausschlag“, so L & D-Geschäftsführer Jürgen Preuß. „Wir hoffen natürlich, dass alle unsere Mitarbeiter in der Verwaltung diesen Schritt mit uns gehen und für sie die Vorteile eines modernen Neubaus mit ausreichend Parkplätzen und einem herrlichen Blick über die Landschaft die für einige verlängerte Anfahrt mehr als wettmachen. Vor allem, weil uns der heutige Tag gezeigt hat, dass wir alle hier besonders herzlich empfangen werden und auf eine sehr gute Nachbarschaft bauen können!“

Das 4.000 qm große Baugrundstück wurde L & D mit der Sitzung vom 19. März zugesprochen, sodass seitdem die Planung in vollem Gang ist. L & D wird seine neue Zentrale an der Adresse Lise-Meitner-Straße 6 errichten und sich damit auch in Zukunft wieder in unmittelbarer Nachbarschaft des Süßwarenherstellers HARIBO be¬finden, der ebenfalls in den Innovationspark Rheinland umziehen wird.

Die Gemeinde Grafschaft liegt in Rheinland-Pfalz, sie grenzt unmittelbar an Nordrhein-Westfalen an und liegt direkt an den Autobahnen 61 und 565. Damit ist das Gelände vor allem perfekt an die Städte Köln, Bonn und Koblenz angebunden, wo L & D die meisten seiner über 80 Betriebsrestaurants betreibt. Die Zentralküche und das L & D Event Catering sind ebenfalls in Köln ansässig. Zur L & D-Vulkanküche in Mendig auf dem ehemaligen Flugfeld der Bundeswehr wird der Weg nun sogar kürzer.