08.08.2007

Ab September 2007 stehen weitere vier Betriebsrestaurants der Bonner Telekom unter der gastronomischen Leitung von L & D

L & D gewinnt Telekom Ausschreibung

Mit dem Gewinn der Telekom Ausschreibung kann die L & D GmbH, Cateringunternehmen mit Sitz in Wachtberg bei Bonn, nach T-Mobile einen weiteren Global Player zu seinen renommierten Kunden zählen. Geschäftsführung und Betriebsrat haben sich für einen Wechsel der Bewirtschaftung zugunsten von L & D entschieden.

„Diese Entscheidung freut uns besonders, da wir nicht nur einige hochkarätige Wettbewerber aus dem Feld schlagen konnten, sondern jetzt vor allem erneut die Chance haben, die Mitarbeiter/-innen und Gäste der Telekom mit unseren innovativen Konzepten und unserer sehr persönlichen Art zu überzeugen“, so Geschäftsführer Jürgen Preuß.

Insgesamt vier Telekom-Betriebe in Bonn wird L & D in Zukunft bewirtschaften, dazu gehören die derzeitige Zentrale an der Friedrich-Ebert-Allee/B 9 mit 1.400 Essen, der Dreizehnmorgenweg mit 550 Essen, die Karl-Duve-Straße mit 220 Essen sowie ab 2008 der Neubau gegenüber der Zentrale mit 1.500 Mahlzeiten täglich. Darüber hinaus wird L & D für den gesamten Konferenzservice zuständig sein, der sich in Bonn über mehr als 25 Gebäude erstreckt.

Betriebsleiter Carlos Engbert (28), derzeit noch Betriebsleiter bei T-Mobile, freut sich ab dem 01. September 2007 auf seinen Einsatz vor Ort: „Seit 2003 konnte ich viele Erfahrungen in der Führung eines renommierten Betriebskasinos mit allen angegliederten Bereichen wie VIP-Kasino, à la carte-Restaurant, Shop, Cafeteria, Konferenz- und Meetingpointservice sowie bei großen und kleineren Sonderveranstaltungen sammeln. Jetzt bin ich sehr gespannt auf die Herausforderungen, die mit der Leitung eines derart großen und anspruchsvollen Betriebes verbunden sein werden“, so der gelernte Restaurantfachmann, der bereits seit drei Jahren sehr erfolgreich für L & D tätig ist.

 

Die Vorbereitungen für die Übernahme der kompletten Bewirtschaftung laufen auf Hochtouren, denn bis Anfang September ist nicht mehr viel Zeit. Dennoch ist Gebietsleiter Wilfried Thelen sehr zuversichtlich, den Ansprüchen des neuen Geschäftspartners mehr als genügen zu können: „Wir gehen mit einem exzellenten Team an den Start und werden die Mitarbeiter/-innen und Gäste der Telekom vom ersten Tag an ebenso persönlich wie individuell mit hervorragenden Speiseangeboten verwöhnen.“