02.04.2014

Nachlese INTERNORGA - Großes Interesse an Cook & Chill-Menüs von L & D: Potenzielle Kunden sind begeistert von neuer Idee

L & D-Einkaufsleiter Wolfgang Kraut und André Botschek, Objektleiter (v. r.)
Auf der INTERNORGA stellten Einkaufsleiter Wolfgang Kraut und André Botschek, Objektleiter (v. r.), die innovativen Cook & Chill-Gerichte in der speziellen Menüschale für den anspruchsvollen Genuss vor.
Foto: L & D
Der erste Messeauftritt auf der INTERNORGA war für das Cateringunternehmen L & D aus Bonn ein voller Erfolg. Gemeinsam mit dem italienischen Partner CAMST aus Bologna präsentierte L & D sich zum ersten Mal auf einer großen Fachmesse. Die Firma CAMST stellte original italienische Convenience-Gerichte für den deutschen Einzelhandel und Restaurantmarkt vor. Geschäftsführer Jürgen Preuß berichtet vom ersten erfolgreichen Auftritt: „Wir sind natürlich sehr überzeugt von unserem neuen Produkt, den frisch nach dem Cook & Chill-Verfahren hergestellten Gerichten in der innovativen Menüschale mit Bodenfolie. Uns ist klar, dass die Nachfrage nach frisch gekochtem Essen, das schnell und unkompliziert verfügbar ist, riesig sein muss – vor allem in Zeiten, in denen immer mehr Menschen während ihrer Arbeitszeit oder auf Dienstreisen auswärts essen müssen. Wie sehr unser Essen in der „Rahmenbox“ dem Zeitgeist entspricht, zeigen uns die zahlreichen konkreten Anfragen von Lieferanten, Hoteliers, kleineren Firmen und auch von unseren Bestandskunden.“

Die Cook & Chill-Menüs werden in der L & D-eigenen Zentralküche in Köln frisch zubereitet und sind vor allem perfekt geeignet für Betriebe ohne eigene Kantine und Küche, für Hotels, Bistros oder Tankstellen, für Senioreneinrichtungen oder kleinere Cateringbetriebe, die ihren Mitarbeitern, Kunden, Gästen oder Bewohnern gesunde, flexible und günstige Mittags- oder Abendgerichte anbieten möchten. Das große Plus ist die neue und innovative Rahmenbox, die ein perfektes Anrichten auf dem Teller ermöglicht.

L & D-Einkaufsleiter Wolfgang Kraut, der maßgeblich an der Entwicklung von Rezeptur, Herstellung, Verpackung und Lieferlogistik des neuen Produktes beteiligt ist, freut sich über konkrete Anfragen: „Unser langjähriger Lieferant, die EGV Unna, plant unsere Cook & Chill-Menüs auf die Bitte vieler Kunden hin zu listen – so werden wir ab Mitte April täglich bis zu 2.000 Gäste erreichen können.“ Zu den weiteren Interessenten gehören z. B. eine Polizeidienststelle an der dänischen Grenze, mehrere Hotels aus Süddeutschland, kleinere Unternehmen und Caterer aus Hannover, eine Klinik aus Nordrhein-Westfalen sowie L & D-Kunden wie z. B. GEA Oelde, TÜV NORD Hannover oder die Concordia Versicherungen Hannover.

Objektleiter André Botschek ist in der L & D-Zentralküche im Studio 478 in Köln für die Produktion und Lieferlogistik verantwortlich. Er ist beeindruckt von den vielen positiven Reaktionen der Messebesucher und den zahlreichen Anfragen, die ihn täglich erreichen: „Viele frische Gerichte, höchste Warenqualität und ernährungsphysiologische Ausgewogenheit für zeitlich flexiblen Genuss ohne Aufwand – das ist es, was wir unseren Kunden mit unserem neuen Cook & Chill-Konzept bieten – und was diese sich offensichtlich auch genau so wünschen!“

Frische Küche an jedem Ort!

Zunächst werden die Speisen unter Verwendung bester Rohstoffe und modernster Küchentechnik frisch auf den Punkt zubereitet. Anschließend werden alle Speisen sehr schnell auf +3°C heruntergekühlt, luftdicht verpackt und gekühlt zum Kunden geliefert. Dies erspart eine Tiefkühlung und erhält alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe. Nach der Anlieferung im Betrieb können die Gäste zeitlich flexibel und ohne Fachpersonal selbst bestimmen, wann sie ihr Essen genießen möchten. Der technische und personelle Aufwand ist minimal, denn zur gekühlten Lagerung benötigt man lediglich einen Kühlschrank/Kühlraum oder einen gekühlten Verkaufsautomaten und zum Erwärmen eine handelsübliche Mikrowelle.

So einfach geht’s:


Die Rahmenbox wird mit der Bodenfolie nach unten auf einem Teller platziert, dann sticht man mehrfach die Deckelfolie ein, bevor das Gericht bei 800 Watt nach Anweisung erwärmt wird. Danach wird die Bodenfolie einfach mit der Zuglasche abgelöst. Nach dem Abheben der Rahmenbox ist jede Komponente des Gerichtes perfekt auf dem Teller angerichtet.

Firmen, die über eine Ausgabeküche verfügen, können die Cook & Chill-Gerichte in Gastronorm-Behältern beziehen.

Das Cook & Chill Konzept bietet für jeden Bedarf die passende Verpflegungsmöglichkeit. Die Gerichte von bester Qualität sind jederzeit verfügbar und können ohne großen technischen und personellen Aufwand bezogen werden. Wer sich für dieses Angebot interessiert, kann sich bei André Botschek informieren – telefonisch unter 0221-50 60 89-56 und per E-Mail.